kajaktour.de

.

Startseite

Österreich-Karte

Schweiz-Karte

Frankreich-Karte

Flüsse

Pegel & Wetter

Camps & Touristik

Links

Gäste

Vecchio

Korsika / Frankreich

Abschnitt:

Ende mittlere Schlucht - Mündung

Länge und Schwierigkeit:

5 Km WW IV u. III (IV-)

DKV-km:

km 20 - km 25

Befahrbarkeit:

meist bis Mai

Landschaftsbewertung:

1-2

Ein typischer Fluss Korsikas ist der Veccio südlich von Corte. Er weist starkes Gefälle, starke Verblockung und viele Abfälle mit Engstellen bei zumeist geringer Wasserwucht auf. Der Vecchio entspringt mit seinen Zuflüssen in Bergen von bis zu 2400 m Höhe und mündet schließlich im zweitlängsten Fluss Korsikas, dem Tavignano. Leider ist der beschriebene Abschnitt mit 5 Kilometern recht kurz.

Der Einstieg für den `leichtesten´ Abschnitt des Vecchios kann oberhalb des Zuflusses eines kleinen rechten Seitenbaches etwa 1 Kilometer oberhalb der Noceta-Brücke von der D 43 erfolgen (> N 42° 13' 10'', E 09° 11' 53''). Hierzu sind die Boote ca. 200 m über einen kleinen Pfad, der sich nach der Überschreitung des Baches langsam zwischen den Gehölzen verliert, zum Vecchio zu tragen (s. Bild unten, die Einstiegsstelle).

Zu der Nocete-Brücke (> N 42° 13' 27'', E 09° 12' 19'') gelangt man, indem man von der Ausstiegsstelle an der Vecchiomündung der Straße D 143 etwas über drei Kilometer flussaufwärts folgt und dann links auf die D 43 abzweigt. Direkt nach der Abweigung durchfließt der Vecchio die Noceta-Brücke.

Auf dem ersten Kilometer bis zur Noceta-Brücke liegen die Schwierigkeiten noch bei WW IV. Unfahrbare Stellen, wie oberhalb der oben genannten Einstiegstelle, gibt es ab hier nicht mehr. Ein herrlicher Naturslalom zwischen großen Felsblöcken (s. Bild unten).

Ab der Noceta-Brücke lassen die Schwierigkeiten etwas nach und liegen nur noch bei WW III (IV-). Gegenfalls kann die Fahrt auch erst hier begonnen werden. Ab hier liegen immer noch knapp 4 Kilometer schönstes Wildwasser vor einem (s. Bilder unten).

Kurz nach dem Unterfahren der Straßenbrücke der N 200 kann am linken Ufer, kurz vor der Mündung der Vecchio in den Tavignano, die Tour beendet oder alternativ auch auf dem Tavignano fortgesetzt werden. Die Fahrzeuge können oberhalb in der Nähe der vorgenannten Straßenbrücke abgestellt werden (> N 42° 13' 41'', E 09° 14' 33'').

Über einen ausreichenden Wasserstand und damit über die Möglichkeit einer Befahrung des Ascos sowie der anderen korsischen Flüsse wird im Frühjahr alle paar Tage, zumeist etwas unregelmäßig, auf der Website http//:perso.wanadoo.fr informiert.

Als günstig gelegener Campingplatz für die Befahrung der korsischen Flüsse bietet sich der Campingplatz Campita zwischen Ponte Leccia und Corte ca. 1,5 km westlich von Francardo an.

Translate I Seitenanfang I Flüsse